Leserbriefe
30.10.2020

Salzburg – Land der Masten

Für diese 380-kV-Freileitung werden 420 Masten errichtet und wer denkt, die VOEST macht das große Geschäft: ,,Irrtum“. Der Stahl kommt aus China und Indien. Mastenteile aus Stahl werden in Tschechien angefertigt. Die Montagearbeiten dürfen auch keine heimischen Firmen ausführen, sondern Arbeiter aus Italien und Frankreich! So wird unsere Wirtschaft von der Stromwirtschaft in dieser fragilen Lage, die generell zurzeit herrscht, zusätzlich kaputt gemacht!
Ich finde es skandalös, wenn ein Wirtschaftskammerpräsident, gewollt oder uninformiert, viele falsche Tatsachen in seine Aussendung schreibt! Die Menschen, die sich für ein Erdkabel einsetzen und gegen diese gesundheitsschädliche und grässliche Leitung sind und ihre Heimat und Häuser schützen wollen, werden vor Gericht gezerrt. Von 60 Polizisten abgeführt – wie Schwerverbrecher müssen sie nun mit Strafen rechnen. Bei einer Demo in Vigaun werden für 15 harmlose Demonstranten 150 Polizisten aus Niederösterreich angefordert. So wird mit den Steuergeldern umgegangen.
Die Politiker aller Parteien schauen diesem Treiben tatenlos zu! Sie haben ja diese Leitung nicht vor ihrer Haustür. Aber es kommen wieder Wahlen und die Salzburger werden dieses Trauerspiel nicht vergessen! Da kann man nur noch sagen, in welcher Welt leben wir?! ,,Gute Nacht Österreich !“
Johann Kaindl, Koppl