Österreich
19.05.2021

Windprojekt-Bauarbeiten gestoppt Geschützte Vögel bei Horst gesichtet

Störche legen Projekt auf Eis

Nach dem „Krone“-Bericht über einen vermeintlichen Stopp der Bauarbeiten für das Windparkprojekt Grafenschlag 2 im März stellt die WEB-Windenergie das Projekt nun vorerst wirklich kalt. Der Grund: In einem nahe gelegenen Waldstück wurde ein Horst gesichtet, der von Schwarzstörchen angeflogen wird.

Jubel herrscht bei der Bürgerinitiative IG Waldviertel: Trotz laufender Verfahren und regelmäßiger Anwesenheit der Vögel seien die Bauarbeiten, welche Lebensräume beeinträchtigen und die Brut gefährden, bisher nämlich einfach durchgezogen worden, heißt es. Die IG fordert daher die sofortige Einstellung der Bauarbeiten. Da die Betonfundamente bereits gegossen wurden, befürchtet die Initiative gar ein „zweites Zwentendorf“.
Auslöser für den Baustopp ist der Fund eines Schwarzstorchhorstes in der Gemeinde Grafenschlag im Bezirk Zwettl, der aktuell von den Vögeln angeflogen wird. Bereits aus dem Jahr 2020 gibt es Fotos, die die Schwarzstörche in der Region zeigen sollen.

Jetzt weiterlesen

Haben Sie schon ein Digitalabo?

Jetzt Abo holen und gleich weiterlesen Gleich bestellen